Ist dein Garten im Winter trostlos und eintönig? Das muss nicht sein! Neben immergrünen "Grünpunkten" wie Buchs oder Nadelgehölzen, die dem Garten Strukur geben, kannst du winterblühenden Pflanzen als Farbtupfer in deinen Wintergarten einsetzen, die jede Winterdepression ganz schnell vertreiben. Hier ein paar Beispiele:
Christrose, Schneerose, Lenzrose - Helleborus-Arten
Christrose, Schneerose, Helleborus-Arten

Die Schneerose ist aufgrund ihrer frühen Blühzeit und ihrer auffälligen weißen Blüten als Winterblüher in unseren Gärten sehr beliebt. Im 19. Jahrhundert entstanden zahlreiche Zuchtsorten mit größeren Blüten und in Farbschattierungen von blassrosa bis dunkelviolett, die z. T. schon ab Dezember blühen. Besonders hübsch wirken Gruppenpflanzungen unter Sträuchern oder Bäumen, da sich Laub und Blüten besonders schön vom winterlichen Garten abheben. Alle Helleborus-Arten sind langlebig und können Jahrzehnte alt werden, wobei sie mit den Jahren immer schöner werden. Ein halbschattiges bis schattiges Plätzchen in durchlässigem Gartenboden ist ideal. Die beste Pflanzzeitist im Herbst.

Gelber Winterjasmin
Der Klassiker im Wintergarten mit dem botanischen Namen Jasminum nudiflorum blüht zwischen November und März je nach Witterung. Der Winterjasmin ist ein Klettergehölz und benötigt eine starke Kletterhilfe, dann wird er 2 bis 3 m hoch.
Zaubernuss
Zaubernuss
Die Hamamelis blüht je nach Sorte von Dezember bis März und erfreut auch durch ihren typischen Duft. Die Zaubernuss mit ihrer malerischen Wuchsform ist ein wertvoller und zuverlässiger Winterblüher, der in jeden Garten gehört. Sinnvoll ist ein Stndort, den man vom Fenster aus gut einsehen kann. Besonders hübsch macht sich die Zaubernuss im Heidegarten.
Duftschneeball
Duftschneeball - Fotolia
Der Duft- oder Winterschneeball, Viburum x bodnantense, vertreibt mit seinen zarten, duftenden Blüten jede Winterdepression. Der angehem intensive Duft zieht erste Bienen an, zeigen sich die rosafarbenen Blüten doch vom Dezember bis in den April.

Der Duftschneeball erreicht eine Höhe 150 bis 200 cm und liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Ansonsten ist er pflegeleicht.
Schneeheide
Winterheide - Fotolia
Die Winter- oder Schneeheide - Erica carnea-Sorten - zeichnet sich durch ihre besondere Blütezeit von Januar bis in den April aus und ist damit der Star im winterlichen Heidegarten. Diese Erica-Sorten wachsen polsterförmig und erreichen eine Höhe von 20 bis 40 cm. Bestens geeignet als Bodendecker, für Tröge und in Minigärten.

Ein leichter Rückschnitt nach der Blüte fördert den nächstjährigen Flor.
   twitter_de Weblinkr facebook Google