Fotolia Ernte

Unter naturverbundenen Gärtnern ist in den letzten Jahren um den Einsatz effektiver Mikroorganismen im Garten ein regelrechter Hype entstanden. Kein Wunder, schließlich sollen die EM Mischungen ein breites Anwendungsspektrum bieten und dazu rein biologisch wirksam sein.

 

Was versteht man unter Effektive Mikroorganismen? 

Effektive Mikroorganismen sind eine spezielle Mischung von regenerativ wirkender Mikroorganismen. Die Mischung wurde vor rund 30 Jahren in Japan entwickelt und unterstützt regenerative Prozesse und wirken der Fäulnisbildung entgegen.  EM besteht überwiegend aus Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien und enthält keinerlei chemische oder synthetische Stoffe.

 

Was bewirkten Effektive Mikroorganismen?

Einige der in der EM-Mischung vorkommenden Mikroorganismen werden bereits seit Jahrhunderten für die Produktion von Lebensmitteln wie Wein, Bier, Brot, Sauerkraut oder Joghurt eingesetzt.

 

Folgende Wirkungsweisen sind bekannt:

 

  • Schnellere Umsetzung organischer Materialien, verminderte Fäulnisbildung.
  • Belebung des Bodens und erhöhte Aktivität der Bodenlebewesen.
  • Schnellere Erwärmung des Bodens im Frühjahr.
  • Kürzere Keimdauer und gute Wurzelbildung.
  • Weniger Schadgase und Beseitigung schlechter Gerüche.

Wo kann man Effektive Mikroorganismen verwenden?

Effektive Mikroorganismen im Garten


·        Bodenverbesserung

Grundlage für prächtiges Wachstum und reiche Ernte ist ein gutes Bodenleben. Effektive Mikroorganismen verbessern den Boden und sorgen für Humusaufbau und hohe Bodenfruchtbarkeit. Durch die Mikroorganismen wird organisches Material rasch umgesetzt und das Bodenleben gefördert.

·        Düngung

Hohe Erträge, saftiges Grün und blühwillige Pflanzen ganz ohne Chemie – EM macht es möglich. Die Anwendung ist einfach und der Hobbygärtner kann guten Gewissens auf kunstdüngerfreie Pflege verweisen.

·        Schädlingsbekämpfung

Bei Schädlingsbefall wird die EM-Mischung verdünnt auf die Blätter der Pflanze aufgesprüht. Die Blätter werden in der Folge von effektiven Mikroorganismen besiedelt und Schadkeime und Insekten haben wenig Angriffsfläche. Damit lässt sich auch im Garten der Schädlingsbefall auf ein vertretbares Ausmaß reduzieren.

 

Der Garten ist nicht das einzige Einsatzgebiet, die effektiven Mikroorganismen sind wahre Alleskönner und werden u.a. in folgenden Bereichen eingesetzt:

 

Biolandwirtschaft: In starker Verdünnung auf Äcker ausgebracht, trägt EM zu guten Wachstumsbedingungen für Pflanzen bei. Die Erträge steigen und EM kann sogar als biologisches Pflanzenschutzmittel verwendet werden.

Tierhaltung: EM beseitigt schlechte Gerüche und erzeugt ein gesundes Umfeld für Mensch und Tier. Dadurch können Krankheiten verhindert werden, das Fell wird glänzend. Sogar für die Behandlung von Wunden und Krankheiten soll EM bereits erfolgreich eingesetzt werden.

Kompostierung: Mit EM versetzte organische Abfälle Küchenabfälle, Blätter, Grasschnitt werden innerhalb von drei Wochen zu hochqualitativem EM-Bokashi verarbeitet. Anders als bei der üblichen Kompostierung organischer Abfälle aus dem Garten wird hierzu ein spezieller Behälter verwendet.

Wasserbehandlung: EM hat auch die Fähigkeit, synthetische Chemikalien aufzubrechen.

Haushalt: EM kann im Bad, in der Küche und im ganzen Haus zum Putzen verwendet werden, um unangenehme Gerüche zu entfernen und das Wachstum von Pilzen zu unterdrücken.